Cookies helfen uns, unsere Dienste für Sie zu optimieren. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies durch uns zu. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.
ici.. Ich stimme zu, fahre fort.
Datenschutz

Datenschutzerklärung zur Verarbeitung personenbezogener Daten

EFFEGI BREGA s.r.l., mit Rechtssitz in Via Ferdinando Magellano, 7 - 29010 Sarmato (PC - Italy), Steuer-Nr. und USt-IdNr. 01452060336 (nachfolgend "Inhaber"), als Inhaber der Datenverarbeitung, informiert Sie gemäß Art. 13 G.v.D. 30.6.2003 Nr. 196 (nachfolgend "Datenschutzgesetz") und Art. 13 EU-Verordnung Nr. 2016/679 (nachfolgend"DSGVO"), dass Ihre Daten auf folgende Weise und für folgende Zwecke verarbeitet werden:

  1. Gegenstand der Datenverarbeitung
    Der Inhaber verarbeitet die von Ihnen bei der Vertragsgestaltung für die Produkte/Dienstleistungen des Inhabers mitgeteilten personenbezogenen Daten (wie Vor- und Nachname, Firmenname, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bank- und Zahlungsinformationen – im Folgenden "persönliche Daten" oder auch "Daten")..

  2. Zweck der Datenverarbeitung
    Ihre persönIichen Daten werden verarbeitet:
    1. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung (Art. 24 lit. a), b), c) Datenschutzgesetz und Art. 6 lit. b), e) DSGVO), für die folgenden Dienstleistungszwecke:
      • Abschlüsse von Verträgen über Leistungen des Inhabers;
      • Erfüllung vorvertraglicher, vertraglicher und steuerlicher Verpflichtungen, die sich aus den Beziehungen mit Ihnen ergeben;
      • Erfüllung von Verpflichtungen, die sich aus Gesetzen, Verordnungen, EU-Rechtsvorschriften oder einer Anordnung der Behörde ergeben (z.B. im Bereich der Geldwäschebekämpfung);
      • Ausübung der Rechte des Inhabers, wie z.B. das Recht auf Verteidigung in Gerichtsverfahren;
    2. Nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung (Art. 23 und 130 des Datenschutzgesetzes und Art. 7 der DSGVO) für folgende Zwecke des Marketings:
      • Senden von Newslettern, kommerziellen Mitteilungen u/o Werbematerial per E-Mail, Post u/o SMS u/o Telefonkontakt zu vom Inhaber angebotenen Produkten oder Dienstleistungen und Feststellung des Zufriedenheitsgrades über die Qualität der Dienste;
      • Senden von kommerziellen Mitteilungen u/o Werbematerial von Dritten (z.B. Geschäftspartnern) per E-Mail, Post u/o SMS u/o Telefonkontakt.
    Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen, sofern Sie bereits Kunde sind, unter Umständen kommerzielle Mitteilungen in Bezug auf Dienstleistungen und Produkte des Inhabers zukommen lassen, die Sie bereits in Anspruch genommen haben, sofern Sie Ihre Zustimmung nicht früher widerrufen (Art. 130 Absatz 4 des Datenschutzgesetzes).

  3. Verarbeitungsmethode
    Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nach den in Art. 4 Datenschutzgesetz und Art. 4 Nr. 2) DSGVO genannten Verfahren, und zwar: Erfassung, Registrierung, Organisation, Speicherung, Abfrage, Verarbeitung, Änderung, Auswahl, Extraktion, Vergleich, Nutzung, Verknüpfung, Sperrung, Kommunikation, Löschung und Vernichtung von Daten. Ihre persönlichen Daten werden sowohl auf Papier als auch elektronisch und/oder automatisiert verarbeitet.

    Der Inhaber verarbeitet personenbezogene Daten für die zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderliche Zeit und in jedem Fall nicht länger als 10 Jahre ab Beendigung der Beziehung zu Servicezwecken und höchstens 2 Jahre ab Erhebung von Daten für Marketingzwecke.

  4. Zugriff auf Daten
    Ihre Daten können für die im Art. 2.A) und 2.B) angeführten Zwecke zugänglich gemacht werden:
    • den Angestellten und Mitarbeitern des Inhabers in ihrer Eigenschaft als Beauftragte u/o interne Auftragsverarbeiter u/o Systemverwalter;
    • an dritte Gesellschaften oder andere Subjekte (wie z.B. Kreditinstitute, Büros, Berater, Versicherungsgesellschaften für Versicherungsdienste usw.), die im Namen des Inhabers in ihrer Eigenschaft als externe Verfahrensverantwortliche ihre Outsourcing-Tätigkeit ausführen.

  5. Mitteilung der Daten
    Der Inhaber kann ohne ausdrückliche Einwilligung (ex Art. 24 lit. a), b), d) des Datenschutzgesetzes und Art. 6 lit. b) und c) DSGVO), Ihre Daten für die im Art. 2.A) angeführten Zwecke der Aufsichtsbehörde, Justizbehörde, Versicherungsgesellschaften für Versicherungsdienste, sowie all jenen Subjekten mitteilen, für die der Gesetzgeber die Meldepflicht zur Ausübung der genannten Zwecke vorschreibt. Diese Subjekte verarbeiten die Daten als autonome Verfahrensverantwortliche.

    Ihre Daten werden nicht veröffentlicht.

  6. Weitergabe der Daten
    Die personenbezogenen Daten sind auf Servern gespeichert, die sich in Italien, innerhalb der Europäischen Union, befinden. Der Inhaber behält sich in jedem Fall das Recht vor – falls notwendig – die Server außerhalb der EU zu verlegen. In diesem Falle versichert der Inhaber bereits jetzt, dass die Datenübertragung außerhalb der EU gemäß den angewandten Gesetzesbestimmungen erfolgt, nach vorherigem Abschluss der von der Europäischen Kommission vorgesehenen Standard-Vertragsklauseln.

  7. Art der Bereitstellung der Daten und Auswirkungen der Verweigerung einer Antwort
    Die Bereitstellung der Daten für die im Art. 2.A) angeführten Zwecke ist Pflicht. Bei Fehlen dieser Daten können wir den Dienst gemäß Art. 2.A) nicht gewährleisten.

    Die Bereitstellung der Daten für die im Art. 2.B) angeführten Zwecke hingegen sind fakultativ. Sie können somit entscheiden, ob Sie irgendwelche Daten mitteilen oder in der Folge die Möglichkeit der Bearbeitung bereits mitgeteilter Daten verweigern: In diesem Fall erhalten Sie keine Newsletter, kommerzielle Mitteilungen oder Werbung zu den vom Inhaber angebotenen Diensten. Sie haben jedoch weiterhin in jedem Fall das Recht auf die im Art. 2.A) angeführten Dienste.

  8. Rechte der betroffenen Person
    In seiner Eigenschaft als Betroffener hat er die im Art. 7 Datenschutzgesetz und Art. 15 DSGVO festgeschriebenen Rechte, und zwar:
    1. den Erhalt der Bestätigung über das Vorhandensein oder nicht Vorhandensein personenbezogener Daten, die ihn betreffen, auch wenn diese noch nicht registriert sind, sowie deren Mitteilung in verständlicher Form;
    2. den Erhalt der Angabe: a) des Ursprungs der personenbezogenen Daten; b) den Zweck und die Verarbeitungsmethode; c) die angewandte Logik im Falle der Verarbeitung mit Zuhilfenahme elektronischer Instrumente; d) die Daten, welche den Inhaber, den Verarbeitungsbeauftragten und den benannten Vertreter im Sinne des Art. 5, Absatz 2 des Datenschutzgesetzes und Art. 3, Absatz 1 DSGVO identifizieren; e) die Subjekte und Kategorien von Subjekten, denen die persönlichen Daten mitgeteilt werden oder die darüber in ihrer Eigenschaft als benannter Vertreter innerhalb des Staatsgebietes, als Verarbeitungsbeauftragte oder Beauftragte Kenntnis erlangen könnten;
    3. und kann verlangen: a) die Aktualisierung, Korrektur, oder, falls Interesse besteht, die Ergänzung der Daten; b) die Löschung, Umwandlung in eine anonyme Form oder die Sperrung der unrechtmäßig bearbeiteten Daten, einschließlich jener, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die die Daten gesammelt oder später verarbeitet wurden, unnötig ist; c) die Bestätigung, dass über die unter lit. a) und b) angeführten Verarbeitungen in Kenntnis gesetzt wurde, auch hinsichtlich deren Inhaltes, wem diese Daten mitgeteilt und veröffentlicht wurden, außer in dem Fall, in dem sich diese Erfüllung als unmöglich erweist oder eine Anwendung von Mitteln voraussetzt, die zu dem geschützten Recht offensichtlich unverhältnismäßig sind;
    4. sich zur Gänze oder auch nur teilweise zu widersetzen: a) aus legitimen Gründen für die Bearbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, auch wenn sie für den Zweck der Datenerhebung ausschlaggebend sind; b) die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zur Übermittlung von Werbematerial oder den Direktverkauf oder für Marktforschungen oder kommerzielle Mitteilungen, unter Zuhilfenahme von automatisierten Anrufsystemen ohne die Intervention eines Betreibers über E-Mail u/o durch traditionelle Marketing-Methoden über Telefon u/o Post in Papierform. Man weist darauf hin, dass sich das unter lit. b) dargelegte Widerspruchsrecht der interessierten Partei für Direktmarketing-Zwecke durch automatisierte Verfahren auch auf traditionelle Methoden ausgedehnt wird, und dass die betroffene Person in jedem Fall die Möglichkeit haben muss, ihr Einspruchsrecht auch nur teilweise ausüben zu können. Daher kann die interessierte Person entscheiden, Mitteilungen ausschließlich über traditionelle Kanäle oder nur automatisierte Mitteilungen zu erhalten, oder überhaupt keine der beiden Arten zu erhalten.
    Wo anwendbar, hat die betroffene Person die in den Art.16-21 DSGVO angeführten Rechte (Berichtigungsrecht, Recht auf Vergessenwerden, Recht auf Beschränkung der Behandlung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht) sowie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde.

  9. Modalität für die Ausübung der Rechte
    Sie können Ihr Recht jederzeit ausüben durch Übermittlung:
    • eines Einschreibens mit Rückantwort an EFFEGI BREGA s.r.l. mit Rechtssitz in Via Ferdinando Magellano, 7 - 29010 Sarmato (PC - Italy)
    • eine E-Mail an die Adresse:admin@effegibrega.it

  10. Inhaber, Auftragsverarbeiter und Beauftragte
    Der Inhaber der Datenverarbeitung ist EFFEGI BREGA s.r.l. mit Rechtssitz in Via Ferdinando Magellano, 7 - 29010 Sarmato (PC - Italy), Steuer-Nr. und USt-IdNr. A 01452060336. Die aktuelle Liste der für die Datenverarbeitung Verantwortlichen und Beauftragten wird im Rechtssitz des Inhabers der Datenverarbeitung aufbewahrt.